Erster Wasserstoff-Schlepper für Port of Antwerp-Bruges

Erster Wasserstoff-Schlepper für Port of Antwerp-Bruges

Port of Antwerp-Bruges und CMB.TECH werden bald den „Hydrotug“ in Betrieb nehmen. Der erste wasserstoffbetriebene Schlepper verfügt über zwei BeHydro V12-Motoren für mittlere Geschwindigkeiten, die sowohl mit Wasserstoff als auch mit herkömmlichen Kraftstoffen betrieben werden können.

Roy Campe, CTO von CMB.TECH, kommentiert: „Wir freuen uns sehr, dass Port of Antwerp-Bruges als erster den Hydrotug, das größte wasserstoffbetriebene Schiff der Welt, einsetzen wird. Die Technologie wurde von Lloyd’s Register zugelassen, und wir sind bereit, den globalen Markt von 10.000 Schleppern zu erschließen. Mit dieser Technologie können wir die Luftqualität in den Häfen erheblich verbessern und die Wasserstofftechnologie weltweit verbreiten.“

Der Hydrotug ist Teil eines umfassenden Programms zur Ökologisierung der Flotte des vereinigten Hafens. Mit dieser Innovation strebt Port of Antwerp-Bruges die Integration der umweltfreundlichsten verfügbaren Technologien an. Der Hydrotug kann 415 kg komprimierten Wasserstoff in sechs an Deck installierten Druckbehältern speichern und so Emissionen vermeiden.

Der erste Stapellauf des Hydrotug auf der Armón-Werft in Navia in Spanien fand am 16. Mai statt. In den kommenden Monaten werden die restlichen Bauarbeiten am Schiff abgeschlossen, sodass die Probefahrt noch in diesem Jahr erfolgen kann. Ziel ist es, den Hydrotug bis Ende dieses Jahres auszuliefern und im ersten Quartal 2023 in Antwerpen in Betrieb zu nehmen.

CMB.TECH ist ein Cleantech-Unternehmen, das große wasserstoff- und ammoniakbetriebene Schiffs- und Industrieanwendungen baut, besitzt, betreibt und entwickelt. Außerdem bietet es seinen Kunden Wasserstoff- und Ammoniak-Kraftstoffe an, die es entweder selbst herstellt oder von Drittanbietern bezieht.

www.cmb.tech; www.portofantwerpbruges.com

Markus Jaklitsch

Translate »
error: