EVER GIVEN

EVER GIVEN

Das bekannteste Containerschiff der Welt ist in Rotterdam abgekommen. Der unerschöpfliche Bauchladen ist wieder offen.

Am 23. März 2021 havarierte Ever Given im Sueskanal und blockierte diese wichtige Wasserstraße fast eine Woche lang für jeden Verkehr. Sofort stauten sich hunderte Schiffe in beiden Fahrtrichtungen. Die worst case Situation, an die niemand denken wollte, war eingetreten. Ein einziges Schiff, aus welchen Gründen auch immer, verstopfte eine Hauptschlagader des Welthandels. Überraschend kam der Vorfall jedoch nicht. „Alles was schief gehen kann, wird auch schiefgehen“, beschreibt Murphys Gesetz. Ever Given kann mehr als 20.000 Container laden und zählt somit zu den größten Containerschiffen der Welt. Wenn so ein Schiff auf engstem Raum fahren muss, ist es nur eine Frage der Zeit, wann der Schadensfall eintritt.

Am 29. Juli, vier Monate und Milliarden Verluste später, ist das Unglücksschiff nun mit seiner Ladung aus Shanghai endlich am Zielhafen Rotterdam angekommen. Für den weltgrößten Binnenhafen keine Besonderheit. Hier werden täglich fünf bis acht solcher Containerriesen abgefertigt. Auch Ever Given wird schon am 3. August, einige Container leichter, Rotterdam in Richtung Großbritannien verlassen, wo der Rest der Ladung von Bord genommen wird.

Die Inhaltsliste des Ever Given Bauchladens ist lang. Nicht umsonst heißt das Schiff Ever Given. In diesem Fall werden allerdings auch einige Produkte an Bord sein, die keinen oder nur noch einen geringen Wert haben. Abgesehen von verderblichen Waren, selbst Saisonwaren wie Gartenmöbel, Schuhe oder Kleidung, sind kaum noch etwas wert, wenn sie bereits aus der Mode gekommen sind.

Welche Lehren aus dem Unglück gezogen werden, wird man erst sehen, wenn alle Rechtsstreitigkeiten aufgearbeitet sind. Vorweg wird schon darüber diskutiert, ob man den Sueskanal erweitern soll. Sicher ist, die Schiffsgröße wird weiter zunehmen, die Anzahl der Schiffe wächst und mit ihnen das Risiko für den nächsten Unfall.

Bild: Ever Given / Kees Torn

 

 

Peter Baumgartner

Translate »