Hafen Rotterdam: Lokomotiv-Werkstatt bereit für den Betrieb

In der Hightech-Werkstatt können künftig alle Lokomotivtypen gewartet, repariert und zertifiziert werden. Einzigartig für die Niederlande sind die Testgleise mit Oberleitung, die mit allen in Europa gängigen Netzspannungen der Eisenbahnstrecken verssorgt werden können. Die Werkstatt unterstützt das Ziel des Hafenbetriebs Rotterdam, den Anteil des Schienenverkehrs im europäischen Güterverkehr weiter zu steigern.

Die Werkstatt verfügt über acht Parkgleise und sechs Arbeitsgleise und ist über eine im Hauptgleis befindliche Weiche mit dem Eisenbahnnetz verbunden. Über zwei parallele Gleise erreichen und verlassen die Lokomotiven das Gelände. Mit einer beweglichen Bühne werden ankommende Lokomotiven auf das richtige Gleis gesetzt.

Anhand einer Vielzahl von Projekten setzt sich der Hafenbetrieb Rotterdam daher dafür ein, dass mehr Container über die Schiene und die Binnenschifffahrt transportiert werden. Auf diese Weise versetzt der Hafenbetrieb Rotterdam Betreiber in die Lage, ihre Logistik zu optimieren und ihre Aufenthaltsdauer im Hafen zu minimieren, indem über PortShuttle Güter von Terminals aus transportiert werden, wo sie kleine Mengen halten.

www.portofrotterdam.com

Translate »
error: