Hafen Rotterdam: Rumpflöschung im Waalhaven

Am 25. August wurde an der Boje 26 im Waalhaven ein besonderes maritimes Stück Arbeit erledigt. Dort wurde ein enormer Rumpf für ein Binnenschiff mit einer Länge von 135 Metern, einer Breite von 22,8 Metern und einem Gewicht von 2.300 Tonnen von einem Schwerlastschiff gelöscht.

Von Bonn & Mees koordiniert wurden dazu fünf Krane eingesetzt: drei vom Unternehmen selbst, einer von Multraship und einer aus Norwegen. In einem Tandemhub wurde der Koloss zuerst angehoben, danach fuhren die fünf Krane gemeinsam nach hinten, sodass der Schiffsrumpf im Wasser gelöscht werden konnte.Die gesamte Operation ist eine Kooperation von NEPA Shipping, Steinweg, Bonn & Mees und Sinepol. Im Laufe der Woche wird die UHL Fast zur Firma Steinweg im Beatrixhaven verholen, damit dort die übrigen zwei Schiffsrümpfe gehoben werden können.

Die UHL Fast kommt aus Nantong, China. Sie ist über das Nordpolarmeer, mit den drei Rümpfen für Binnenschiffe auf ihrem Rücken, nach Rotterdam gefahren. Im Vergleich zu der traditionellen, wesentlich längeren Fahrroute macht dies einen Unterschied von zehn Tagen aus. Die Binnenschiffe werden zu den Weiterverarbeitungswerften in der Region transportiert.

www.portofrotterdam.com

Translate »
error: