Unglaubliches Interview von Wagenknecht bei Maischberger (Reaction)
| | |

Unglaubliches Interview von Wagenknecht bei Maischberger (Reaction)

Seit mehr als zwei Jahren tobt in der Ukraine ein Krieg. Tausende unschuldige Menschen mussten bereits ihr Leben lassen. Doch während die Anzeichen, dass die Ukraine den Krieg verloren hat, mittlerweile nicht mehr von der Hand zu weisen sind, werden die Rufe nach mehr Waffen immer lauter. In dieser Folge schauen wir auf einen Auftritt…

| |

Neuer rumänischer Umschlagterminal in Kriegsdorf an der ukrainischen Grenze

Der Umschlagterminal Dornești, in der rumänischen Bukowina gelegen, wird – als Schnittstelle zwischen verschiedenen Verkehrsträgern – zeitnah den Transport von mehr als 240.000 Tonnen Getreide pro Monat aus der Ukraine in Richtung des Hafens Constanța, an der rumänischen Schwarzmeerküste ermöglichen. Dieser intermodale Verkehr hat viele Vorteile, wie z.B. die Erhöhung der Anzahl von Transporten, somit…

| |

Rumänien: Neues intermodales Terminal in Dornesti

Der Umschlagterminal Dornești, in der rumänischen Bukowina gelegen, ermöglicht künftig – als Schnittstelle zwischen verschiedenen Verkehrsträgern – den Transport von mehr als 240.000 Tonnen Getreide pro Monat aus der Ukraine in Richtung des Hafens Constanța, an der rumänischen Schwarzmeerküste. Darauf macht Dr. Alex Todericiu von der Union Insurance Consulting Management GesmbH in Bukarest in einer…

| |

Stefan Ammer verstärkt das Team von A. Hartrodt in Wien

Seit 1. Jänner 2024 unterstützt Stefan Ammer als Regional Sales Manager Central and Eastern Europe bei A. Hartrodt in Wien regionale Wachstumsziele. In der neu geschaffenen Position hat sich der 33-Jährige vorgenommen, dass der Verkauf mit zehn lokalen Vertriebsleuten in Österreich, Polen, Rumänien, Slowakei, Tschechien und Ungarn stärker zusammenarbeitet. „Unser Ziel ist es, gemeinsam als Region…

| |

CEE-Länder: Abschwächung der Wirtschaft und Anstieg der Insolvenzen

Im Zuge des wirtschaftlichen Abschwungs kam es in den zentral- und osteuropäischen Ländern im Jahr 2023 zu einem verstärkten Anstieg der Unternehmensinsolvenzen. „Die Unternehmen überstanden dank umfassender staatlicher Unterstützungsprogramme die Pandemie. Das Auslaufen der Maßnahmen trieb jedoch in Kombination mit dem makroökonomischen Druck die Insolvenzraten auf neue Höchststände“, erläutert Dagmar Koch, Country Managerin Coface Österreich…

Logistikexperten befürchten Rezession und starke China-Abhängigkeit
| |

Logistikexperten befürchten Rezession und starke China-Abhängigkeit

Globale Logistikmanager befürchten nach wie vor eine Rezession in diesem Jahr. Nach eigenen Aussagen kämpfen sie mit höheren Kosten, wollen sich weniger von der Beschaffung aus China abhängig machen und planen, verstärkt in Afrika zu investieren, obwohl sie Investitionen in Schwellenländern insgesamt als etwas riskanter ansehen. Die Hälfte der 830 Branchenfachleute, die für den 2024…

AIM-Trendbarometer: AutoID / AIDC
| |

AIM-Trendbarometer: AutoID / AIDC

Basistechnologien für Automatisierung in Produktion und Logistik – Stabile Branche in schwierigem Umfeld Der Industrieverband AIM-D befragt seine Mitglieder im halbjährlichen Turnus über ihre Sicht auf die allgemeine Geschäfts- und Marktentwicklung sowie die Entwicklung der AutoID- / AIDC-Märkte im Besonderen. Die AIM-Unternehmen bieten Produkte, Lösungen und Dienstleistungen für automatische Identifikation (AutoID / AIDC) und mobile…

| |

IRG-Rail veröffentlicht 12. Market Monitoring Bericht zum europäischen Eisenbahnmarkt

Der Personenverkehr legt 2022 europaweit zu – der Güterverkehr kämpft mit Hemmnissen. Der jährlich erscheinende Report des Dachverbandes europäischer Eisenbahnregulierungsbehörden (IRG-Rail) bietet einen umfassenden Überblick über die Entwicklungen im europäischen Eisenbahnsektor. Er umfasst detaillierte Informationen aus den Bereichen Eisenbahninfrastruktur, Infrastruktur-Benützungsentgelte, Marktteilnehmer sowie Güter- und Personenverkehrsmärkte. Zusätzlich widmet er sich im Rahmen eines Schwerpunktes den möglichen…

Kein Ende des Ukraine-Kriegs in Aussicht. CEE-Länder erwarten andauernden Krieg – Österreich ist besonders pessimistisch

Kein Ende des Ukraine-Kriegs in Aussicht. CEE-Länder erwarten andauernden Krieg – Österreich ist besonders pessimistisch

Eine aktuelle Studie der CEPER Group zum zweiten Jahrestag des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine am 24. Februar bestätigt: In 9 von 12 mitteleuropäischen Ländern stellen sich aktuell mehr Befragte auf einen langen Krieg ein als noch vor einem Jahr. In Österreich sind es sogar 63 Prozent der Befragten. Während im Jänner 2023 in keinem…

Man kommt aus dem Staunen nicht heraus
| |

Man kommt aus dem Staunen nicht heraus

Erstmals seit über 30 Jahren wird in Österreich ein (Ex-)Bundeskanzler strafrechtlich verurteilt, während ein mehrfach angeklagter Ex-Präsident über’m Teich auf seinen nächsten Wahlsieg zusteuert. Ein in der High-Society hochgejubelter Investor sorgt für die größte Unternehmenspleite der heimischen Geschichte… was ist bloß los in der Bussi-Bussi-Gesellschaft? Redaktion: Angelika Gabor Ende 2023 ging ein Beben durch die…

| |

Aktuelle Rahmenbedingungen verändern den Logistikmarkt

Ausgelöst durch Inflation, Konsequenzen der Ukraine Krise, schwache Wirtschafts- und Produktionsleistung etc. haben sich die Rahmenbedingungen für den Logistikmarkt Österreich verändert. Erstmals seit vielen Jahren ist die Nachfrage am Markt rückläufig, die spekulative Flächenerrichtung stagniert. „Der Logistikmarkt – sowohl im B2B als auch im B2C Bereich – ist von vielen Faktoren abhängig. In den vergangenen…

“Es ist fünf vor zwölf”: Handelsverband erneuert Forderung nach standortsicherer Gasversorgung für Österreich
| |

“Es ist fünf vor zwölf”: Handelsverband erneuert Forderung nach standortsicherer Gasversorgung für Österreich

Energiepolitisches Maßnahmenpaket muss schnellstmöglich auf den Weg gebracht werden, um Wirtschaftsstandort Österreich nachhaltig abzusichern. Angesichts der ernsthaften Gefährdung der österreichischen Energieversorgungssicherheit durch das Auslaufen des Gas-Transitvertrags zwischen Russland und der Ukraine, erneuert der Handelsverband seine Forderung nach einem sofortigen energiepolitischen Maßnahmenpaket. Nur so kann eine zuverlässige und leistbare Gasversorgung in Österreich weiterhin sichergestellt werden. Die einzige leistungsfähige Gaspipeline, die aktuell…

|

IV-Konjunkturbarometer: Industrie-Rezession wird von Stagnationsphase abgelöst

IV-GS Neumayer/IV-Chefökonom Helmenstein: Leichte Konjunkturbelebung während der zweiten Jahreshälfte möglich – Aufschwung würde tiefgreifende Strukturreformen voraussetzen. Die Konjunkturerhebung der Industriellenvereinigung für das erste Quartal 2024 ist nach wie vor weit überwiegend von Schatten geprägt, doch ist vereinzelt etwas Licht zu erblicken. Wie schon zu den vorangehenden Quartalen befindet sich die österreichische Industrie weiterhin in der…

|

129 Veranstaltungen und 2.650 Teilnehmende: Logistik zeigt am Aktionstag ihre Vielfalt

Bereits zum 17. Mal fand heute der „Tag der Logistik“ in Deutschland sowie in sieben weiteren Ländern statt. Auf 129 Veranstaltungen von 151 Unternehmen, Organisationen und Instituten konnten über 2.650 Teilnehmende einen Blick hinter die Kulissen von Deutschlands drittgrößtem Wirtschaftsbereich werfen. Im Rahmen des 17. „Tag der Logistik“ öffneten heute 151 Unternehmen, Organisationen und Institute aus ganz…

| |

Bahnlogistiker Metrans mit neuer Ukraine-Verbindung

2022 hat Metrans begonnen, die Kunden mit Verbindungen in die Ukraine zu bedienen. Über die slowakisch-ukrainische Grenze verkehren seitdem Züge mit verschiedenen Gütern in beide Richtungen. Kürzlich organisierten die HHLA-Bahntochter und die staatliche ukrainische Bahngesellschaft Ukrzeleznitsa die Premierenfahrt über die Grenze Medyka (Polen) und Mostyska (Ukraine). Es ist einer der ersten Züge, der regelmäßig zwischen dem europäischen Netz und ukrainischen Städten wie Kiew…

Handelskolloquium 2024: 350 Gäste beim renommiertesten Handelskongress des Landes
| |

Handelskolloquium 2024: 350 Gäste beim renommiertesten Handelskongress des Landes

Spitzenvertreter aus Wirtschaft & Politik besuchten 34. Ausgabe des Kolloquiums im Schloss Schönbrunn. Im Fokus: Digitalisierung, Kreislaufwirtschaft und die Zukunft Europas. 350 führende Branchenvertreter:innen des Handels sowie zahlreiche Spitzenpolitiker:innen diskutierten am 11. April beim traditionsreichen Handelskolloquium über Österreichs Erfolgsfaktoren im globalen Handel, aktuelle geopolitische Herausforderungen, Chancen der Kreislaufwirtschaft und die transformative Kraft der Digitalisierung. Kompetent…

|

VIVATIS verzeichnet deutliches Umsatzwachstum

Das Geschäftsjahr 2023 war für die VIVATIS Gruppe, trotz des anhaltenden enormen wirtschaftlichen Gegenwinds, von einem deutlichen Umsatzwachstum geprägt. Damit setzt der Lebensmittelkonzern, der zu den größten des Landes gehört, seinen eingeschlagenen Erfolgs- und Wachstumskurs weiter fort. Dank der richtigen Balance aus Widerstandsfähigkeit, Anpassungsfähigkeit sowie einer klaren strategischen Ausrichtung konnte die VIVATIS Holding AG mit…

|

FMA-Bericht zum Asset Management auf dem österreichischen Fondsmarkt 2023

Verwaltetes Vermögen steigt trotz Nettomittelabflüssen auf € 213 Mrd. (+6,5%) Wien (OTS) – Österreichs Fondsindustrie verwaltete zum 31.12.2023 ein Fondsvermögen in Höhe von € 213,2 Mrd., ein Zuwachs um + € 12,9 Mrd. oder + 6,5% im Vergleich zum Jahresultimo 2022. Und das, obwohl aggregierte Nettomittelabflüsse von – € 1,1 Mrd. zu verkraften waren, insbesondere…

|

Ende der Durchleitung russischer Gaslieferungen nach Westeuropa durch die Ukraine

Alternativen, zu denen auch heimische erneuerbare Gase zählen, sind rasch notwendig – doch das Parlament lässt sich Zeit Einer aktuellen ORF-Meldung zufolge hat der ukrainische Energieminister Herman Haluschtschenko (erneut) bestätigt, dass es zu keiner Verlängerung des bis Jahresende laufenden Transitvertrags zur Durchleitung russischer Gaslieferungen durch die Ukraine nach Westeuropa kommen wird. Umso dringender wäre es…

| |

Deutsche Seehäfen: Erneut weniger Containerumschlag

Der Güterumschlag der deutschen Seehäfen ist im Jahr 2023 gegenüber dem Vorjahr um 4,1 Prozent gesunken. Es wurden insgesamt 267,8 Mio. Tonnen Güter umgeschlagen, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) am 11. März mitteilte. Der Containerumschlag der deutschen Seehäfen lag im Jahr 2023 mit 12,7 Mio. TEU um 8,5 Prozent unter dem Vorjahreswert von 13,9 Mio. TEU. Das war der…

LOGISTIK express Journal 1/2024: Politik & Wirtschaft
| |

LOGISTIK express Journal 1/2024: Politik & Wirtschaft

POLITIK & WIRTSCHAFT LE-1/2014 04 Gemeinsames Nein zum EU-Mercosur-Abkommen06 Man kommt aus dem Staunen nicht heraus08 2024 – mehr Höhen oder mehr Tiefen?12 Krise rotes Meer14 Unternehmen priorisieren inmitten geopolitischer Unsicherheit, Innovation und Resilienz16 Kein Ende des Ukraine-Kriegs in Aussicht. CEE-Länder erwarten andauernden Krieg, Österreich ist besonders pessimistisch18 Euro, digitaler Euro, Bitcoin20 Vom Arbeitgebermarkt zum…

|

Europas Steuerzahler sollen 21 Milliarden Euro in das EU-Budget nachschießen, weil Brüssel zu wenig umschichten will

„Wir halten es für völlig falsch, dass Europas Steuerzahler jetzt 21 Milliarden Euro mehr in das EU-Budget einzahlen und dazu noch die Haftung für 33 Milliarden Euro an Ukraine-Krediten übernehmen sollen“, erklärte heute Harald Vilimsky, freiheitlicher Delegationsleiter im Europaparlament. „Der aktuelle Finanzrahmen 2021 bis 2027 umfasst die gewaltige Summe von 1,2 Billionen Euro. Da kann…

|

UNCTAD: Stürmische See für die Containerschifffahrt

Zum ersten Mal ist die Welt mit Unterbrechungen auf zwei wichtigen globalen Seehandelswegen gleichzeitig konfrontiert. Sowohl im Suez- als auch im Panamakanal sind die Durchfahrten im Vergleich zu ihren jeweiligen Höchstständen um mehr als 40 Prozent gesunken. Das geht aus dem gestern veröffentlichten Report der Konferenz der Vereinten Nationen für Handel und Entwicklung (UNCDAT) hervor.  Angesichts der…

|

Mehr Rot-Weiß-Rot statt EU-Wahnsinn

144 Milliarden Euro Steuergeld wurde von Kommissionspräsidentin von der Leyen in den vergangenen zwei Jahren an die Ukraine überwiesen. „Mit diesen Mitteln der europäischen Steuerzahler hätte man die gesamte Obdachlosigkeit innerhalb der EU bekämpfen können. Stattdessen fließen 90 Prozent davon in die US-amerikanische Rüstungsindustrie. Das bedeutet: Den Wirtschaftsboom, den die Amerikaner gerade erleben, zahlt jeder…

| |

HHLA-Konzern verliert Ladung im Segment Container

Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) hat im Geschäftsjahr 2023 nach vorläufigen, noch nicht testierten Zahlen einen Rückgang im Konzernumsatz von 8,3 Prozent auf 1,45 Mrd. EUR (im Vorjahr: 1.58 Mrd. EUR) verzeichnet. Das Konzern-Betriebsergebnis (EBIT) belief sich auf 109 Mio. EUR und lag damit unterhalb der erwarteten Bandbreite, Der Konzernjahresüberschuss nach Anteilen anderer…

| |

UIRR zeichnet düsteres Bild für den Kombinierten Verkehr

Das letzte Quartal des Jahres 2023 brachte eine weitere Periode mit deutlich negativen Entwicklungen im Kombinierten Verkehr. Es ist das fünfte Quartal mit Mengenverlusten in Folge, wenngleich diese zuletzt langsamer vonstatten gehen als in den vorangegangenen Phasen.  „Die Geschäftsstimmung der KV-Entscheider ist weiterhin „leicht negativ“. Sie spiegelt die prognostizierte Nachfrageschwäche und die schwache Wirtschaftsleistung sowie…

|

atomstopp: US-Atomlobbyist Kerry empfiehlt Österreich AKW-Bau

Ex-US-Außenminister John Kerry rät Österreich zu Atomstrom, um von Russland unabhängiger zu werden – obwohl die Atomindustrie weltweit von Russland abhängt. „Russland besitzt 46 Prozent der weltweiten Uran-Anreicherungskapazität. Auch in der Uranproduktion spielt es eine dominante Rolle: Putins Diktatur stellt etwa 5 Prozent der weltweiten Uranproduktion, Kasachstan 43 Prozent und Usbekistan 7 Prozent, beides ehemalige…

| |

Hupac Gruppe agiert in schwierigem Marktumfeld

Die gesunkene Transportnachfrage in Europa, wenig marktgerechte Preiserhöhungen im Bahnsystem und erhebliche Qualitätsdefizite im deutschen Schienennetz setzen den umweltfreundlichen Kombinierten Verkehr unter Druck. Das hat im Jahresergebnis der Schweizer Hupac Gruppe Spuren hinterlassen. Demnach beförderte das Unternehmen mit Zentrale in Chiasso 2023 rund 975.000 Straßensendungen bzw. 1.866.000 TEU im Kombinierten Verkehr Straße/Schiene und im maritimen…

Putin im Interview mit Tucker Carlson
| |

Putin im Interview mit Tucker Carlson

Erstmals seit Ausbruch des Ukraine-Krieges hat ein westlicher Journalist ein Interview mit Wladimir Putin geführt. Dabei geht es um die CIA, mögliche Friedensverhandlungen, den Anschlag auf die Nordstream Pipelines und warum ein Friedenstal damals kurz nach Kriegsausbruch gescheitert ist. Im heutigen Video nehmen wir die wichtigsten Passagen genauer unter die Lupe. Marc Friedrich ist nicht nur…

| | |

Agility Logistikexperten befürchten Rezession im Jahr 2024 und einezu starke Abhängigkeit von China

Globale Logistikmanager befürchten nach wie vor eine Rezession in diesem Jahr. Nach eigenen Aussagen kämpfen sie mit höheren Kosten, wollen sich weniger von der Beschaffung aus China abhängig machen und planen, verstärkt in Afrika zu investieren, obwohl sie Investitionen in Schwellenländern insgesamt als etwas riskanter ansehen. Die Hälfte der 830 Branchenfachleute, die für den 2024 Agility…

End of content

End of content