Umfrage: Österreich sagt Nein zum Gigaliner
| |

Umfrage: Österreich sagt Nein zum Gigaliner

Schwerer als so mancher Kampfpanzer und länger als zwei Linienbusse hintereinander – geht es nach dem Willen der EU-Kommission könnte das bald schon zum Standardmaß eines ganz normalen Lkw in der EU werden. Aber die Mehrheit aller Bürger:innen in der EU will keine so genannten Gigaliner, also Lkw mit 44 Tonnen oder mehr und 30…

|

Abgasnorm Euro7 ist abzulehnen!

Keine neuen Bürokratiemonster zum Schaden der Bürger! „Auch wenn dieser Verordnung die schlimmsten Giftzähne gezogen wurden, sind weitere Einschränkungen im Mobilitätssektor aus meiner Sicht ganz klar abzulehnen“, erklärte der freiheitliche Europaparlamentarier Mag. Roman Haider angesichts der heutigen Abstimmung im EU-Parlament über die Verordnung zur Abgasnorm Euro7. Es sei dem italienischen Verkehrsminister Salvini zu verdanken, dass…

| |

Deutsche Seehäfen fordern signifikant mehr Finanzmittel

Im Vorfeld der 13. Nationalen Maritimen Konferenz am 14. und 15. September 2023 in Bremen haben die Wirtschafts- und Verkehrsminister und -senatorinnen der fünf Küstenländer Bremen, Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern und Vertreter der deutschen Seehafenwirtschaft eine gemeinsame Erklärung aufgesetzt. Zentraler Punkt ist die Forderung an den Bund, die Mittel für die Finanzierung der Seehäfen…

|

Bremische Häfen rüsten sich für Mega-Containerschiffe

Zum 56. Mal hat die BHV – Bremische Hafen- und Logistikvertretung e.V. (BHV) im Auftrag des Bremer Senats zum traditionellen Kapitänstag eingeladen. Am Freitag, dem 1. September 2023, trafen sich dazu nach 2019 erstmals wieder rund 300 Kapitäne, Vertreter der maritimen Wirtschaft und Politiker in der Oberen Rathaushalle. Festredner waren Dr. Andreas Bovenschulte, Bremer Bürgermeister…

Weltweit größte Salzbadreaktoren (zufällig) auf der Wasserstraße nach China
| |

Weltweit größte Salzbadreaktoren (zufällig) auf der Wasserstraße nach China

Trotz, oder besser gerade wegen „grüner“ Verkehrspolitik liegt die umweltfreundliche Wasserstraße im stark steigenden Logistikbereich kaum über der Wahrnehmungsgrenze. Rühmliche Ausnahmeerscheinungen sind Eintagsfliegen und werden dennoch als Jahrhundertereignisse gefeiert. Text: Peter Baumgartner MAN Energy Solutions in Deggendorf an der Donau, hat Anfang des Jahres 2023 die weltweit größten Salzbadreaktoren fertiggestellt und damit in der Branche…

| |

Österreich muss Italien im Kampf gegen unnötige Abgasnorm Euro 7 unterstützen

Sinnlose Abgasnorm führt nur zu weiterer Teuerung bei Kraftfahrzeugen um zehn Prozent. „Österreich muss den italienischen Verkehrsminister Salvini bei seinem Kampf gegen die sinnlose Abgasnorm Euro 7 unterstützen“, forderte der freiheitliche Europaparlamentarier Mag. Roman Haider. Ginge es nach den Plänen der EU-Kommission, würde die Abgasnorm Euro 7 nicht nur für Schadstoffe aus dem Auspuff, sondern…

Hochspannung unter Deck
| |

Hochspannung unter Deck

ELIN Motoren aus Weiz, ein Unternehmen der Voith Company, Hersteller von maßgeschneiderten Elektromotoren und Generatoren, gewinnt den Innovationspreis Steiermark-2023 in der Kategorie Nachhaltigkeit für Mittel- und Großunternehmen. In Zusammenarbeit der Unternehmen Voith, ELIN Motoren und Linz Center of Mechatronics (LCM), steht das eingereichte Projekt „eVSP“ – electric Voith Schneider Propeller, für eine ressourcenschonende Schifffahrt durch…

| |

Digitales Verkehrsmanagement für Lkw am Brennerkorri

Tirols Verkehrslandesrat René Zumtobel und der Bayerische Staatsminister Christian Bernreiter fanden sich am 24. März zum ersten gemeinsamen Treffen mit ihrem Amtskollegen Landesrat Daniel Alfreider in Bozen ein. Dabei wurde vereinbart, auf technischer Ebene ein neues System des Verkehrsmanagements am Brennerkorridor zu schaffen. Die drei Länder sind sich einig, dass man nur mit einer abgestimmten und gemeinsamen Verkehrspolitik Verbesserungen im grenzüberschreitenden…

Klimaziele im Güterverkehr nur durch Ökologisierung auf der Straße erreichbar
| | |

Klimaziele im Güterverkehr nur durch Ökologisierung auf der Straße erreichbar

Eine aktuelle Langfrist-Verkehrsprognose des deutschen Bundesministeriums für Verkehr bestätigt die Ergebnisse einer bereits 2021 für Österreich veröffentlichten Studie von Univ. Prof. Sebastian Kummer, WU Wien: Der Güterverkehr wird auch weiterhin wachsen und die Straße muss auch in Zukunft den weitaus größten Teil der Transportmengen stemmen. Trotz dieser Faktenlage setzt das Verkehrsministerium keine relevanten Aktivitäten zur…

ÖAMTC: Zwei Drittel der Österreicher gegen Verbrenner-Verbot
| |

ÖAMTC: Zwei Drittel der Österreicher gegen Verbrenner-Verbot

Repräsentative Spectra-Umfrage zeigt klare Mehrheit für Technologieoffenheit. In einer hochaktuellen Umfrage (Befragungszeitraum: 3. bis 6. März 2023) wurde im Auftrag des Mobilitätsclubs erhoben, wie die Österreicher:innen zu dem ab 2035 in der EU geplanten Neuzulassungsverbot von Autos mit Verbrennungsmotor stehen. Das Ergebnis: 65 Prozent sprechen sich klar gegen ein Verbrenner-Verbot aus, nur 22 Prozent der…

| |

Grenzkontrollen bremsen den Verkehr Österreich – Deutschland

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Austausch über Ländergrenzen hinweg – beides sind Grundpfeiler der Europäischen Integration. Als Hürden für den Personen- und Warenverkehr hat sich jedoch die Abwicklung der Grenzkontrollen zwischen Österreich und Deutschland erwiesen. Um die Sicherheitsbedürfnisse und einen möglichst reibungslosen Verkehrsfluss besser in Einklang zu bringen, fordern Tirols Verkehrslandesrat René Zumtobel und Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter die Bundesinnenministerien in…

| |

Black Forest Terminal startet als neue KV-Drehscheibe

Mit der Inbetriebnahme des Black Forest Terminal (BFT) im Horber Industriegebiet Heiligenfeld ist der Güterverkehr in eine neue, klimafreundliche Ära gestartet. Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann sprach vor fast 200 Gästen aus Wirtschaft und Politik davon, dass das Land durch die Drehscheibe für den kombinierten Güterverkehr „um eine attraktive Infrastruktur reicher“ geworden sei. Mit dem Kombi-Terminal…

| | |

Moravia Steel: 8 Mio. Tonnen Transportvolumen jährlich

Im Rahmen der 63. Internationalen Maschinenbaumesse in Brünn trafen sich Vertreter von Moravia Steel und Třinecké železárny (MS–TŽ) mit wichtigen Geschäftspartnern, darunter ČD Cargo. Neben dem Vorstandsvorsitzenden Tomáš Tóth folgte auch der Verkehrsminister Martin Kupka der Einladung zum Treffen. Bei dieser Gelegenheit würdigte die Gruppe MS–TŽ die Qualität und den Umfang der Transportdienstleistungen des Beförderers….

Cargo makes the world go down
| |

Cargo makes the world go down

Wasserwege können viel – sie sind Multitalente. Um diese Potenziale zu heben, bedarf es einer Strategie der Multicodierung. Dabei werden sektorale Interessenlagen zusammengeführt, überlagert und miteinander verknüpft. Das Multitalent Wasserweg ist damit eine Gemeinschaftsaufgabe von vielen Akteuren. Eine nicht einfache Aufgabe, aber es lohnt sich sie in Angriff zu nehmen (IWI-World Canals Conference). Text: Peter…

|

Industrie: Handelsbeziehungen zwischen Tschechien und Österreich weiter vertiefen

„Die engen und guten Beziehungen zwischen Tschechien und Österreich bilden das stabile Fundament für die ausgezeichnete wirtschaftliche Zusammenarbeit beider Länder. Gerade für die Industrie ist unser Nachbar ein bedeutender Investitionsstandort und Handelspartner. Daher ist der regelmäßige Austausch mit Politik und Wirtschaft aus anderen Staaten für die Industriellenvereinigung ein besonderes Anliegen, um gemeinsame Interessen abzustimmen und…

Schwer(gut) unterwegs?
| | | | |

Schwer(gut) unterwegs?

Ursprünglich dachte man in der Binnenschifffahrt, dass mit der Liberalisierung der Bahn die Zeiten, als Eisenbahnbrücken noch so niedrig über den Donaufluss gespannt wurden, dass ja kein größeres Schiff ohne Behinderung darunter durchfahren konnte, endgültig Geschichte seien. Gekommen ist es anders. Redaktion: Peter Baumgartner. Konkurrenz belebt das Geschäft. Nun kann alles nur noch besser werden…

| |

Schwer(gut) unterwegs?

Bildtext: Bevor die meisten Experten wussten, dass man Schwertransporte auch auf der Wasserstraße transportieren kann, hat die Donau-Dampfschiffahrts-Gesellschaft gemeinsam mit der VOEST-ALPINE und anderen Partnern bereits High & Heavy praktiziert und Österreich als Exportland in der Welt bekannt gemacht. Bildquelle: alle IBBS Ursprünglich dachte man in der Binnenschifffahrt, dass mit der Liberalisierung der Bahn die…

| | |

Die NATO-Strategie beschleunigt die Wasserstraßen Infrastruktur an der Donau

Freundschaftsbrücke Giurgiu-Ruse. 1954 eröffnet; von BG-RO-UdSSR gebaut. Bild: IBBS Die Parlamentswahlen Ende 2021 in Bulgarien und Rumänien, haben neue Politiker an Land gespült. Sie sind wild entschlossen, die Visionen ihrer Regierungen im Verkehrsbereich umzusetzen. Der Donau kommt dabei auch eine militärische Schlüsselrolle zu. Transportminister Nikolay Sabev, an der Donau in Ruse aufgewachsen, lässt keinen Zweifel…

| |

Mach‘ keinen Mist – wenn Du Verkehrsministerin bist!

In Österreich sind das Umweltministerium und das Verkehrsministerium unter einem Dach vereint. Das treibt bisweilen wundersame Blüten. Aber, es sind nicht nur Stilblüten, die da im „Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie“ wuchern. Einige davon haben den Charakter von Neophyten und manche sind sogar invasive Problempflanzen. Sie dringen quasi in naturnahe Lebensräume…

| |

Not forgotten – Du sollst nicht vergessen

Die Seefahrt ist das Rückgrat des internationalen Handels, sagt man. 80 Prozent des Handelsvolumens wird mit Seeschiffen transportiert, auf denen 1,6 Mio. Seeleute ihren Job machen. Tatsächlich sind noch nie so viele Amazon-Galeeren über die Weltmeere gefahren wie jetzt. Grund genug, meinen viele Landratten, um sich bei diesen Seeleuten zu bedanken. Der Dank kommt allerdings…

| |

Die Kanalrebellen

Der Donau-Oder-Elbe-Kanal, als Bindeglied zwischen der Nordsee, Ostsee und dem Schwarzen Meer, ist eine „relativ“ junge Verkehrsinfrastruktur Idee. Erstmals hat sich Kaiser Karl IV. im 14. Jhdt. mit dem Thema beschäftigt. Kubec Jaroslav und Podzimek Josef haben das Projekt der europäischen Wasserstraße in ihrem Buch umfassend dargestellt. Das Werk befasst sich mit der Geschichte und…

| |

Binnenschifffahrt und der nasse ÖPNV im „Land am Strome“

Wenn die Verkehrsexperten und Verkehrspolitiker im Land wieder ein neues „Flaggschiff“ im ÖPNV vom Stapel lassen und durch die Medien treiben, dann hat das Projekt ganz sicher nichts mit Schifffahrt zu tun. Warum das so ist? Die inflationäre Verwendung nautischer Begriffe findet im allgemeinen Sprachgebrauch flächendeckend und unwidersprochen statt. Selbst die falsche Verwendung der unter…

| |

Bald mehr umweltfreundliche Transporte auf der Elbe

Die Schiffbarkeit der Elbe erlaubt bald mehr umweltfreundliche Transporte auf dem Wasser und verbessert so die Bedingungen für den internationalen Handel und Tourismus in Zentraleuropa. Dafür unterzeichneten der deutsche Minister für Verkehr und digitale Infrastruktur Andreas Scheuer und sein tschechischer Amtskollege Karel Havlíček ein Abkommen zur Schiffbarkeit der Elbe. „Wir werden die Elbe auf Kurs…

| |

Der Kanal Istanbul soll die Türkei zu einer „globalen Logistikmacht“machen

Der Verkehrsminister Adil Karaismailoglu erklärte, dass der Kanal Istanbul als Garantie für die Unabhängigkeit und Souveränität der Republik Türkei in die Geschichte eingehen wird: „Mit dem Kanal wird die Türkei zu den führenden Logistikmächten der Welt gehören. 500.000 Menschen werden beschäftigt sein, und es wird ein wirtschaftlicher Beitrag von 28 Milliarden US-Dollar geleistet werden. Die…

| | |

MegaHub Lehrte: 171 Mio. Euro Projekt spart 250.000 Lkw-Fahrten

Deutschlands modernste Güterdrehscheibe hat den Betrieb aufgenommen. Nach zwei Jahren Bauzeit und einem mehrmonatigen Probelauf haben DB-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla, der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Enak Ferlemann und Niedersachsens Verkehrsminister Dr. Bernd Althusmann am 23. Juni den Containerbahnhof MegaHub Lehrte feierlich eröffnet.  Die Anlage verlädt Container im Rekordtempo binnen weniger Minuten….

| |

Verkehrspolitik: Mobilitätsdebatte ökologisieren, nicht ideologisieren!

Tiroler Wirtschaftsbund fordert verträgliche und durchdachte Lösungen anstatt Umwelt-Populismus. Zum gestrigen Rat der Verkehrsminister und der damit verbundenen Diskussion eines Anmeldeverbotes des Verbrennungsmotors, welche auch Umweltministerin Gewessler immer wieder lanciert, nimmt die Tiroler Nationalrätin Rebecca Kirchbaumer klar Stellung: „Klimaschutz hat zurecht auf allen politischen Ebenen Priorität. Auch der Verkehrssektor muss seinen Beitrag leisten. Ich spreche…

|

WKÖ-Klacska begrüßt deutsche Pläne für Zulauf zum Brennerbasistunnel

Ausbau der Schiene ist endlich auch auf deutscher Seite „beschlossene Sache“ – damit wichtiger Schritt zu einem zukunftsfähigen Alpentransit gesetzt. „Es freut mich, dass eine seit Jahren laufende Diskussion nun zu einem Ergebnis gefunden hat und die Deutsche Bahn sowie Verkehrsminister Andreas Scheuer eine finale Trasse für den Zulauf zum Brennerbasistunnel fixiert haben. Damit ist…

| | |

„Europäisches Jahr der Bahn“ – WKÖ-FV Schienenbahnen drängt auf Maßnahmen zur Verkehrsverlagerung

Österreichs Schienenverkehrsunternehmen legen Maßnahmenpaket vor: Mehr Investitionen in europäischen Schienenverkehr. Das „Europäische Jahr der Bahn“ wurde heute offiziell durch die EU-Verkehrsministerinnen und -Verkehrsminister in Lissabon gestartet. Der Fachverband der Schienenbahnen in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) hat zu diesem Anlass mit Unterstützung des Verbandes der öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Österreichs bereits Ende vergangenen Jahres ein Forderungspapier…

|

SWIETELSKY mit Großauftrag für Rail Baltica in Riga

Vertrag über den Bau des Bahnhofs und damit verbundener Infrastruktur am internationalen Flughafen von Riga unterzeichnet – rund 240 Millionen Euro Auftragsvolumen. Die Rail Baltica ist eine im Bau befindliche neue Eisenbahnverbindung, die von Warschau in Polen über Litauen, Lettland und Estland im Endausbau bis nach Helsinki in Finnland führen wird. Daran beteiligt sind alle…

| |

Klimaschutzministerin Gewessler stellt klar: „Ja zu Schutz unserer Natur und Biodiversität, Nein zum Donau-Oder-Kanal“

Gewessler übermittelte am 20. Jänner 2021 einen „dringlichen Appell an EU-Kommission“. Hier das Schreiben im Wortlaut: „Im Hinblick auf die bevorstehende TEN-Revision, sowie auch immer wieder kehrender Initiativen betreffend Überlegungen zu einem Donau-Oder-Elbe Kanal möchte ich, als österreichische Umwelt-, Klima- und Verkehrsministerin, folgende Stellungnahme beziehen: Das von einem solchen Projekt berührte Gebiet zwischen Wien und…

End of content

End of content